28. Kyoko-Pokal in Peitz

25.09.2019 |  Pepschkowski/Machill

Am 21.9.2019 reiste unsere U11 und U13 zum 28. Kyoko-Pokal nach Peitz. Mit Teilnehmern aus Berlin, Brandenburg und Tschechien und insgesamt 250 Startern von 27 Vereinen war das Turnier am Samstag stark besetzt.

In der U11 konnten sich Lucius Buhlan mit guter Bodenarbeit sowie Elias Hänzka mit sehenswerten Standtechniken in ihren Gewichtsklassen jeweils den 1.Platz erkämpfen. Auch unsere U13 konnte Erfolge verzeichnen. So holten jeweils in ihren Gewichtsklassen Tobias Rubarth und Lea-Alicia Zschieschack sowie Tim Brechel mit seiner sehenswerten Uchi-Mata-Technik im zweiten Kampf die Goldmedaille.

Jeweils eine Bronzemedaille ging an Adam Cheratev, Jason Pfeiffer und Simon Krahl, fünfte Plätze belegten Huzaifa Ahmad und Nicolas Liermann.Auch wenn gerade im Standbereich noch Luft nach oben war, zeigten sich die Übungsleiter Krahl/Pepschkowski mit der Leistung und Einstellung unserer Kinder sehr zufrieden.In der Mannschaftswertung, welche über beide Wettkampftage galt, belegte der PSV am Samstag eine beachtliche Pokalplatzierung mit einem starken 6.Platz.Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Transportunterstützung sowie bei Jonas Pfeiffer, der wieder für unseren Verein als Kampfrichter auf der Matte stand.

Am 2. Wettkampftag ging es für die AK ab U15 bis zu den Männern/Frauen auf die Matte. Mit der steilen Vorlage des 6. Platz vom Vortag lag die Latte bereits hoch. Die gute Ausgangslage, dass unsere 5 Teilnehmer in getrennten AK und GK antraten, sowie an diesem Tag ca. 100 Starter in der Halle kämpften, steigerte die Motivation natürlich. Amar und Khaled hatten je 2 Gegner. Trotz anfänglicher Führung von Amar mit Fußfege konnte er die Festhalte nicht mehr verteidigen und unterlag. Umso kürzer und erfolgreicher war sein 2. Kampf mit schnellem Uchi-Mata-Angriff und Hebelabschluss. Auch Khaled hatte starke Gegner an diesem Tag. In beiden Kämpfen ließ er nichts anbrennen und gewann mit Würge, die zunächst vom Kari unbemerkt blieb und später mit einem kyureifen Uchi-Mata. Kurioserweise gewann Sebastian auch mit einer schönen Bodenkombination von Hebelansatz auf Würge, die auch wieder zunächst unbemerkt blieb. Marvin verlor leider mit Festhalte, konnte aber mit seinem 2. Platz das Endergebnis festhalten. Wir steigerten uns sogar auf den 5. Platz mit einem schicken Pokal.

1. Plätze:

Tobias Rubarth, Elias Hänzka, Tim Brechel, Lea-Alicia Zschieschack, Lucius Buhlan, Khaled Nouh, Sebastian Dinter, Taisir Nouh

2. Plätze:

Marvin Fischer, Amar Muosa

3. Plätze:

Simon Krahl, Jason Pfeiffer, Adam Chertaev

5. Plätze:

Nicolas Liermann, Huzaifa Ahmad

 

 

 


Drucken