KJSP/KEM 2022 - Wir können es noch!

16.05.2022 | Krahl / Pepschkowski


Gut 2 Jahre Pausenzeit mussten vergehen, ehe wir auf der Matte wieder echten Gegnern aus anderen Vereinen zu den KJSP und KEM gegenüber stehen konnten. Nach der „Trockenübung“ bei unserem vereinsinternen Osterturnier im April wurde es wieder ernst. Unser Team hatte den Titel des besten Judovereins im OSL-Kreis zu verteidigen und unsere Judokas bekamen die Chance, Kreismeister in der jeweiligen Einzelwertung zu werden.

In familiärer Atmosphäre mit befreundeten Vereinen aus Großräschen, Lauchhammer, Vetschau, Finsterwalde und Lübbenau gab es eine große Wiedersehensfreude und es wurden erst einmal viele Dinge ausgetauscht. Nachdem das erledigt war, ging es pünktlich wie immer um 10 Uhr ans Werk.

Die Freundschaften wurden für die Dauer des Wettkampfs vorerst in den Ruhemodus gesetzt.

Der PSV hatte für die Aufgabe der Titelverteidigung insgesamt 46 Kämpfer in den Altersklassen U7 bis zu den Männern rekrutiert. Diese waren alle hoch motiviert und bereit, die Aufgabe anzugehen. So konnten starke Kämpfe mit überraschendem aber auch mit erwartetem Ausgang angeschaut werden. Ebenso war es eine Freude, die ambitioniert und ehrgeizig auf und ab hüpfenden Eltern und Trainer zu beobachten, die am allerliebsten selbst mit auf die Matte gegangen wären, um dem Schützling zu zeigen, wie es geht.

Alles in allem konnten die Trainer für sich feststellen, dass sie das taktische Dirigieren vom Mattenrand aus noch nicht verlernt hatten. Unsere Judokas haben festgestellt, dass sie teilweise noch ganz schön aus der Form sind. Nichtsdestotrotz erreichten wir von den Anfängern bis zu den Männern insgesamt 10 Goldmedaillen, 11 Silbermedaillen und 22 Bronzemedaillen.

Unsere Anfänger 3mal den ersten Platz, 3mal den zweiten Platz und 12mal den dritten Platz belegen. Die Starter der C-Jugend bis zu den Männern erreichten 7mal den ersten Platz, 8mal den zweiten Platz und 10mal den dritten Platz.

Mit der Titelverteidigung der Vereinswertung hat es leider am Ende nicht geklappt, da wir in der U15 und U18 nicht aus dem Vollen schöpfen konnten. Der PSV belegte letztlich nach dem Budoverein Lauchhammer und Blau-Weiß Vetschau den 3. Platz von 6 anwesenden Vereinen. Aber wir brauchen für das nächste Jahr schließlich noch ein Ziel, welches erreicht werden will.

 


Drucken