31. Seepokal des PSV Senftenberg e. V.

28.10.2019 | Pepschkowski

Bereits zum 31. Mal hat der PSV Senftenberg e. V. zum Seepokalturnier eingeladen. Der Einladung folgten insgesamt 22 Vereine mit 240 Startern in den Altersklassen U9 bis U18. So war die Sporthalle der Grundschule Am See in Senftenberg mit den Sportlern, deren Trainern, Eltern und Großeltern gut gefüllt.

Als Gastgeber traten wir mit 29 Judokas mit dem Ziel an, einen der Mannschaftspokale zu erreichen. In der Anfängergruppe konnte sich Albert Weil durch tolle Kämpfe in seiner stark besetzten Gewichtsklasse behaupten und gewann verdient die Goldmedaille. Aus der U11 erkämpfte sich neben Milena Mai auch Lucius Buhlan einen starken zweiten Platz. Er unterlag erst im Finale seinem Gegner. Weitere Silbermedaillen gab es auch für unsere U13. Dazu zählten Tobias Rubarth, Simon Krahl und Max Hornig, welcher vier seiner fünf Kämpfe gewann. In der Zusammenrechnung des Zwischenergebnisses nach der ersten Siegerehrung führte der PSV Senftenberg knapp vor der Judo Academy Praha – ein tolles Ergebnis für unsere jüngeren Jahrgänge.

Aber dieses Zwischenergebnis war mit nur 5 Startern in den Altersklassen U15 und U18 leider nicht zu halten. Tolle kämpferische Leistungen zeigten Kjell Bucke und Marvin Fischer. Kjell gewann die ersten 4 seiner Kämpfe vorzeitig mit Ippon, unterlag leider im letzten Kampf seinem Gegner aus Prag und gewann dadurch den starken 2. Platz. Marvin zeigte eine kämpferisch engagierte Leistung und holte am Ende seiner stark besetzten Gewichtsklasse noch den hart umkämpften dritten Platz.

Am Ende ging es zum Teil äußerst knapp in der Mannschaftswertung zu. Die Judo Academy Praha gewann letztlich die Tageswertung. Mit nur einem Punkt Vorsprung belegte der PSV Frankfurt/Oder e. V. den zweiten Platz. Dem gastgebenden Verein, PSV Senftenberg e. V., gelang letztlich der dritte Platz.

Dank aller beteiligten Mitglieder und helfenden Hände unserer Eltern war der Mattenabbau schnell erledigt, die Küche aufgeräumt, die Halle ausgekehrt und alles in seinen Ursprung rückgebaut. Folgende Platzierungen erreichten unsere Judokas:

 


1. Plätze:

Albert Weil, Gregor Heymer

2. Plätze:

Malin Noatnick, Taisir Nouh, Adam Chertaev, Lucius Buhlan, Simon Krahl, Tobias Rubarth, Max Hornig, Kjell Bucke, Daniel Rein, Carlo Gonzalez, Lukas Krahl

3. Plätze:

Elias Hänzka, Andreas Rein, Georg Steiniger, Jakob Schulz, Huzaifa Ahmad,Frederik Krüger, Tom Weise, Erik Runge, Sebastian, Luise Herrchen, Marvin Fischer

5. Plätze:

Jason Pfeiffer, Tyler Schwierz, Anton Steiniger, Oscar Bubner, Simon Wolf, Ben Woweries

 


Die Mannschaftswertung:

1. Judoakadamie Prag   119 Pkt
2. PSV Frankfurt   103 Pkt
3. PSV Senftenberg   102 Pkt
4. Budo Verein lauchhammer   84 Pkt
5. HSV Cottbus   84 Pkt

 


Drucken